Vorträge

Vorträge

Die Wertschätzerin als Ideengeberin

Es gibt viele Anlässe für Wertschätzung. Mit meinen Vorträgen bzw. Keynotes bin ich gerne Impulsgeberin bei Ihrer Veranstaltung. Egal ob Kunden- oder Mitarbeiter-Event, Kick-off-Veranstaltung, Vertriebsmeeting, Jahrestagung oder Kongress etc. – meine Vision ist es, den Fokus wieder mehr auf gegenseitige Wertschätzung zu lenken und erhöhtes Bewusstsein dafür zu schaffen.

Wählen Sie aus verschiedenen Vorträgen. Gerne kann ich speziell auf Ihr Unternehmen bzw. Ihre Zielgruppe und Ihren Anlass, ein Vortrag zugeschnitten anbieten.

Und stets bei meinen Vorträgen inklusive: Volle Begeisterung mit direktem Bezug zur Praxis!

Wertschätzung rechnet sich

Mit Employer Branding auf Wertschätzungskurs

Arbeitnehmer wollen für attraktive bzw. wertschätzende Arbeitgeber tätig sein und Kunden kaufen dort ihre Waren oder Dienstleistungen ein, wo sie eine sogenannte „emotionale Begegnungsqualität“ erleben.
Wenn Mitarbeiter zu wenig Wertschätzung im Unternehmen vorfinden, wird es ihnen schwer fallen, die Kunden dementsprechend wertschätzend zu bedienen. Eine Spirale mit weitreichenden Folgen.
Zudem wird der bevorstehende – zum Teil bereits vorherrschende – Fachkräftemangel sicherlich jenen Firmen mehr zu schaffen machen, in denen Mitarbeitern wenig Wertschätzung entgegen gebracht wird.

Wie notwendig Wertschätzung ist, zeigen diese Fakten:
70 % aller Arbeitnehmer haben innerlich längst ihren Job gekündigt und machen nur noch „Dienst nach Vorschrift“. Hingegen dort, wo sich Menschen wertgeschätzt fühlen, steigt die Rentabilität, die Produktivität. Gleichzeitig sinken die Kosten für Fluktuation und für Fehltage.
Wertschätzung braucht keinen Kuschelkurs – sie beginnt bereits mit einem Lächeln oder Dankeschön! Ein tolles Produkt wird Kunden anziehen – ein authentisches Employer Branding zieht engagierte Mitarbeiter an.

Menschen kaufen bei Menschen

Wertschätzung als klarer Wettbewerbsvorteil

In Zeiten, wo sich Produkte und Preise relativ ähnlich sind, geht es nicht mehr nur um Qualität. Mit der Grundleistung alleine wird man keine Kunden mehr an das Unternehmen binden. Was es braucht ist die emotionale Begegnungsqualität. Sie ist der Schlüssel, um sich von der Konkurrenz abzuheben. Somit sind es die Mitarbeiter, die über Kauf oder Nicht-Kauf des Kunden mitentscheiden. Das heißt, der Dialog mit dem Kunden muss an jedem Touchpoint (Kundenkontaktpunkt) wertschätzend und serviceorientiert stattfinden.
Wenn Mitarbeiter zu wenig Wertschätzung im Unternehmen vorfinden, wird es ihnen schwer fallen, die Kunden dementsprechend wertschätzend zu bedienen. Kunden haben sensible Antennen und spüren, welches Klima im Unternehmen vorherrscht. Das kann den Kunden beim Kauf bzw. Nichtkauf beeinflussen.

Wertschätzung kostet nichts ...

… ist aber viel wert

Wertschätzung ist ein wesentliches Differenzierungsmerkmal in unserer Beziehungswelt. Egal ob in der Familie, unter Freunden, unter Kollegen oder zwischen Chef und Mitarbeiter. Arbeitnehmer wollen für attraktive bzw. wertschätzende Arbeitgeber tätig sein und Kunden kaufen dort ihre Waren oder Dienstleistungen ein, wo sie eine sogenannte „emotionale Begegnungsqualität“ erleben. Wenn Mitarbeiter zu wenig Wertschätzung im Unternehmen vorfinden, wird es ihnen schwer fallen, die Kunden dementsprechend wertschätzend zu bedienen. Eine Spirale mit weitreichenden Folgen.

Viele reden davon – viele beklagen, dass sie zu wenig Wertschätzung bekommen und andere wiederum meinen, ohnehin viel davon zu geben. Dabei beginnt alles bereits mit einem Lächeln oder einem Dankeschön.

Scroll to Top